Tharandter Straße 117 Dresden

Für Eigennutzer und Kapitalanleger!

Kommen Sie mit nach Dresden-Dölzschen im Plauenschen Grund zu unserem Objekt,  der ehemaligen Brotfabrik der König-Friedrich-August-Mühlenwerke:
Die Fertigstellung erfolgte im Dezember 2016.

Die ehemalige Brotfabrik, Tharandter Straße 117, liegt im Stadtteil Dresden-Dölzschen im Plauenschen Grund an der Bahnlinie neben der Weißeritz und wurde als Einzeldenkmal eingetragen. Das Gebäude besteht aus drei zu unterschiedlichen Zeiträumen errichteten Gebäudeteilen. Der erste Bauabschnitt im Westen des Grundstücks wurde parallel zum ehemaligen Mühlengraben im Jahr 1889 errichtet, eine Erweiterung in Richtung Osten erfolgte bereits um 1895. Diese beiden Baukörper wurden entsprechend der Bauzeit als massive 3-geschossige Ziegelbauten mit Holz- und Ziegelkappendecken und gusseisernen Stützen errichtet. Die letzte Erweiterung in Verlängerung des Mühlengrabens wurde in den Jahren 1917/18 als moderner 3-geschossiger Stahlbetonbau mit stützenlosem Mansarddach als Stahlbetonkonstruktion ausgeführt. Alle drei Bauabschnitte sind teilunterkellert.

Aufgrund der günstigen Verkehrsanbindung, der Nähe zu den Stadtzentren von Dresden und Freital sowie der in der Tharandter Straße liegenden Haltestelle des öffentlichen Nahverkehrs besitzt die ehemalige Brotfabrik eine gute Lage innerhalb des Dresdner Südwestens. Der in der Nähe liegende Bahnhof Plauen bietet Anschluss an das regionale S-Bahn Netz. Die gute Erreichbarkeit zu den Universitätseinrichtungen der Stadt Dresden sichert eine gute Vermietbarkeit.

.

Folgende Wohnkonzepte werden angeboten:

1- bzw. 2- und 3-Zimmer-Wohnungen im gesamten Objekt

Ihre Vorteile im Überblick…

  • Wertbeständige Anlage
  • Ausgezeichnete, detailgetreue Sanierungsqualität
  • Sanierungsabschreibung möglich
  • Stellplätze und Carports auf dem Grundstück
  • Anspruchsvolle, individuelle Grundrissgestaltung
  • Wohnungen mit exklusiver Ausstattung
Wohneinheiten 54
Ebenen EG
1.OG
2.OG
DG