Pennricher Straße 37

KfW Effizienzhaus 55

Ein architektonisch moderner Neubau: Die Fertigstellung erfolgt im März 2021.

Im historischen Stadtteil Cotta wird in einer Baulücke – ein Eckgrundstück – ein fünfgeschossiges Mehrfamilienhaus mit Tiefgarage entstehen. Die Umgebung ist vorwiegend durch eine offene Wohnbebauung mit Stadtvillen aus dem Ende des 19. Jahrhunderts und durch einige nicht störende Gewerbebetriebe gekennzeichnet. Der innerstädtische Standort befindet sich vom Stadtzentrum Dresdens (Altmarkt) nur 4,0 km entfernt. Zum Stadtteilzentrum Löbtau (Kesselsdorfer Straße) beträgt die Entfernung 2,0 km, zur nächsten Autobahnauffahrt 6,5 km. Vor dem Gebäude befindet sich eine Straßenbahnhaltestelle und 2,0 km entfernt die der Regional- und S-Bahn.

Das Gebäude ist ein Neubau mit vier oberirdischen Vollgeschossen plus Staffelgeschoss auf einem Kellergeschoss mit Tiefgarage. Das Mehrfamilienhaus erhält eine moderne Fassaden-gestaltung. Es nimmt in Größe und Form Bezug auf die umliegende Wohngebäudebebauung und fügt sich mit seiner Traufhöhe ebenbürtig aber mit moderner Formensprache in den städtebaulichen Gesamtkontext der Nachbarbebauung ein. Das Grundstück besitzt auf der Nordseite (Pennricher Straße) den Zugangsbereich, die Zufahrt erfolgt auf der Ostseite (Hölderlinstraße). Eine Feuerwehrzufahrt auf das Grundstück ist nicht notwendig. Im Bereich des Zuganges ist der Müllplatz geplant.

Im unmittelbaren Hauseingangsbereich wird die Briefkastenanlagen einschließlich Klingel- und Rufanlage platziert. Die Erschließung des Gebäudes selbst, erfolgt über ein Treppenhaus mit Personenaufzug, welcher den barrierefreien Zugang zu sämtlichen Geschossen ermöglicht. Die Erdgeschosswohnungen sind barrierefrei geplant. Sämtliche Wohnungen in den Obergeschossen besitzen Balkone. Die Wohnung im Staffelgeschoss verfügt über großzügige Dachterrassen, drei der vier Erdgeschoss-wohnungen erhalten barrierefrei, zugängig ebenerdige Terrassen.

Im Kellergeschoss ist jeder Wohnung ein separater Kellerraum zugeordnet. Außerdem sind hier neben der Tiefgarage noch ein Fahrradabstellraum, ein Raum für die Gasbrennwerttherme, das BKW und die sonstigen Hausanschlüsse vorgesehen. Der Außenbereich wird intensiv durch Rasen und Staudenpflanzungen begrünt. An beiden Straßen und den drei Nachbargrundstücken werden neue Bäume nach Auflagen des Umweltamtes gepflanzt. Die Abgrenzung zu den Nachbargrundstücken erfolgt durch Stabgitterzäune bzw. durch eine sanierte Mauer. Als straßenseitige Einfriedungen sind Stabstahlzäune auf Betonsockeln geplant. Im Außenbereich wurden keine Stellplätze angeordnet. In der Tiefgarage sind 13 Stellplätze – davon 4 barrierefrei – vorgesehen.

Wohneinheiten 16
Ebenen EG
1.OG
2.OG
3.OG
SG

Folgende Wohnkonzepte werden angeboten:

  • im Erdgeschoss – 3 barrierefreie Zweiraumwohnungen und 1 barrierefreie Dreiraumwohnung
  • im 1. – 2. Obergeschoss – je 3 Zweiraumwohnungen und 1 Dreiraumwohnung
  • im 3. Obergeschoss – je 1 Zwei-, Drei- und Vierraumwohnung
  • im Staffelgeschoss – eine Fünfraumwohnung

insgesamt sind 16 Wohnungen geplant.

Ihre Vorteile im Überblick…

  • Wertbeständige Anlage
  • KfW-Effizienzhaus 55
  • KfW-Fördermittel nach dem KfW-Kredit 153 entsprechend dem Förderstandard möglich
  • Ausgezeichnete Neubauqualität
  • Neubauabschreibung möglich
  • Stellplätze und Tiefgarage direkt auf dem Grundstück
  • Anspruchsvolle, individuelle Grundrissgestaltung
  • Wohnen mit exklusiver Ausstattung

Langfristig zinsgünstige Kredite von der KfW-Bank

  • ab 1,66 % effektiver Jahreszins
  • für alle, die Wohnraum energetisch gebaut kaufen
  • bis 100.000 Euro für jede Wohneinheit beim KfW-Effizienzhaus
  • Geld sparen – weniger zurückzahlen: bis 5.000 Euro Tilgungszuschuss

Dresden – Die beste Entscheidung!

Nicht umsonst hat das barocke Dresden den Ruf, eine der schönsten Städte in Deutschland zu sein.

 Den Ruhm Dresdens begründeten die Bauten der Wettinischen Landesherren: Schloss, Johanneum, Großer Garten mit seinem Palais.
Gefördert von August dem Starken und seinen Nachfolgern folgten dann das Taschenbergpalais, das Japanische Palais und die weltbekannte Frauenkirche,
die seit ihrem Wiederaufbau ein wahrer Besuchermagnet ist. Wer den Zwinger gesehen hat, die Frauenkirche, die Hofkirche, das Grüne Gewölbe, wer sich auf Dresden
und seine Geschichte einlässt, wird den neuen „alten“ Glanz schätzen und lieben lernen. Die großartige Gemäldegalerie, die einzigartigen
Sammlungen mit Porzellan und raffinierten Schmuckstücken, der sächsische Barock verlocken dazu, sich unbeschwert bezaubern zu lassen.

Auch Freunde des leiblichen Genusses und der Unterhaltung kommen in Dresden voll auf Ihre Kosten. Was hier an Kunst und Kultur,
Erholung und Vergnügen, Gastronomie und Events geboten wird, kann sich sehen lassen. Die Lage Dresdens ist traumhaft. Das malerische Elbtal lädt zu reizvollen
Ausflügen in die nahe gelegene Sächsische Schweiz ein. Doch die Boomtown Dresden glänzt nicht nur mit ihrer Vergangenheit. Als Wissenschafts- und
Wirtschaftszentrum zieht sie viele junge Leute und Unternehmen mit innovativen Ideen und vielversprechenden Perspektiven an.

Dresden hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einer facettenreichen Weltstadt mit Flair gewandelt, mit der sich die bekannten
westdeutschen Metropolen messen lassen müssen. Dresden wächst kontinuierlich. Andere Städte haben einen Park – Dresden ist ein Park. In und um die Stadt finden
die Einwohner das grüne Gegengewicht zum urbanen Arbeiten und Wohnen.Das Mietniveau ist entsprechend interessant. Dresden ist eine Stadt, die nie einen Stillstand
kannte und vor allem ihre Chancen zu nutzen wusste. Sie ist das Sprungbrett zu den aufblühenden östlichen Märkten und damit zum Erfolg prädestiniert.
Eine hervorragende verkehrstechnische Lage macht es einfach, nach Dresden zu kommen und von dort aus alles schnell zu erreichen: Bahn,
Flughafen, Schifffahrt, ein gut ausgebautes Autobahnnetz – was braucht man mehr!

 

(Quelle Stadt Dresden)