Schlömilchstraße 6 / Kipsdorferstrasse 153

Für Eigennutzer und Kapitalanleger!

Modernes Wohnen im ehemaligen Werkstattgebäude der Dresdner Verkehrsbetriebe AG: Die Fertigstellung ist für Juni 2018 geplant.

Die VENTAR Immobilien AG plant das ehemalige Werkstattgebäude der Dresdner Verkehrsbetriebe AG zu sanieren und in eine wohnwirtschaftliche Nutzung zu überführen. Das Werkstattgebäude wurde als Teil des Ensembles „Straßenbahnhof Dresden – Tolkewitz“ im Jahr 1928 als klassisch modernes Gebäude mit zwei Stockwerken errichtet. In den 1930-iger Jahren wurden Anbauten ergänzt und umfangreiche Änderungen der Fassade und der inneren Aufteilung vorgenommen. Das Gebäude erhielt zu dieser Zeit ein Walmdach sowie runde Erker an der Kipsdorfer Straße und an der Schlömilchstraße. Das Gebäude und der anschließende Straßenbahnhof wurden im Februar 1945 stark zerstört und in den 1950-iger Jahren wieder aufgebaut. Ein Saalaufbau und eine Aufstockung im Inneren mit Glasdach runden das derzeitige Gebäudegefüge im Bestand ab.

Das teilweise 3-geschossige und optisch sogar 4-geschossige Gebäude (Zwischengeschoss mit Abstellräumen) befindet sich an prominenter Stelle an der Ecke Schlömilchstraße – Kipsdorfer Straße. Das Objekt wurde als Einzeldenkmal in das Verzeichnis der Kulturdenkmale in Dresden aufgenommen. An der nördlichen Grundstücksgrenze und entlang der Schlömilchstraße sowie der Wehlener Straße wird ein neues Ruhe- bzw. Reparaturgleis der Dresdner Verkehrsbetriebe AG gebaut. Im Bereich des alten stillgelegten Straßenbahnhofes entsteht zukünftig ein neuer Schulstandort. Die zentrale Lage zu parkähnlichen Anlagen sowie zur Elbe und die günstige Verkehrsanbindung zum Stadtzentrum gewährleisten eine gute Vermietbarkeit. Das ehemalige Werkstattgebäude wurde durch die Baumaßnahme „neuer Schulstandort Dresden – Tolkewitz“ baulich freigestellt, die Anbauten (nördlich) sowie die Wagenhallen (westlich) wurden abgerissen. Das Gebäude ist nun als Solitär erstmalig erfahrbar. Auf der Westseite, zum neu geplanten Schulstandort, entstehen neue Fassaden. Bisher waren die Außenwände (Westseite) zum Teil komplett verbaut bzw. angebaut (Wagenhalle der DVB).

Das Werkstattgebäude wird vom 1. bis zum 3. Obergeschoss für eine wohnwirtschaftliche Nutzung umgebaut, im Erdgeschoss entstehen Parkplätze, im Zwischengeschoss Abstellräume. Zwischen dem Erdgeschoss und dem 1. Obergeschoss wird der Lichthof durch eine Stahlbetondecke verschlossen. Das Werkstattgebäude ist in massiver Bauweise als Mauer-werksbau mit Hohldielendecken, Stahlbetondecken und tragenden Ziegelwänden errichtet worden. Im Erdgeschoss, ehemaliger Reparaturbereich, besteht die Konstruktion aus massiven Betonstützen und Trägern, diese erlauben einen sehr freien Grundriss, der zu Parkierungszwecken ideal genutzt werden kann. Das Dach wurde als Binderdach (Lichthof) mit einer Fachwerkkonstruktion errichtet, andere Dachbereiche sind als Pfettendach ausgebildet. Die Dachdeckung erfolgt nach dem Bestandsvorbild mittels Bitumenschindeln bzw.Bitumendachbahnen. Die bestehenden Oberlichter, über dem „Zentrum“ des Gebäudes, werden entfernt somit ist der Innenhof in Zukunft nur teilweise überdacht. Die innere Erschließung erfolgt zum einen über die zwei historischen Treppenhäuser im linken und rechten Bereich des Gebäudes und zum anderen über die wieder revitalisierte Aufzugsanlage. Die Wohnungen werden über Laubengänge erschlossen, diese folgen den historischen Wegen im Lichthof.Teilweise erhalten die Wohnungen eingeschnittene Loggien und Dachterrassen, teilweise sind im Bestand bereits Austritte im Sinne von Balkonen vorhanden (Maisonettewohnungen Richtung Schlömilchstraße). Alle 45 Wohnungen erhalten einen Stellplatz, teilweise in Form von abhängigen Stellplätzen in Form eines Parklifts. Die Parkierung des oberen Stellplatzes kann nur dann durchgeführt werden, wenn der untere Stellplatz frei ist. Gegebenenfalls ist das untere Fahrzeug aus dem Parklift auszuparken. Daher ist ein unabhängiges, wohnungsübergreifendes Parkkonzept bei diesen Stellplätzen nicht möglich.

Wohneinheiten 45
Ebenen 1.OG
2.OG
DG

Ihre Vorteile im Überblick…

  • Wertbeständige Anlage
  • Ausgezeichnete, detailgetreue Sanierungsqualität
  • Sanierungsabschreibung möglich
  • Stellplätze und Carports auf dem Grundstück
  • Anspruchsvolle, individuelle Grundrissgestaltung
  • Wohnungen mit exklusiver Ausstattung

Dresden – Die beste Entscheidung!

Nicht umsonst hat das barocke Dresden den Ruf, eine der schönsten Städte in Deutschland zu sein.

Den Ruhm Dresdens begründeten die Bauten der Wettinischen Landesherren: Schloss, Johanneum, Großer Garten mit seinem Palais.
Gefördert von August dem Starken und seinen Nachfolgern folgten dann das Taschenbergpalais, das Japanische Palais und die weltbekannte Frauenkirche,
die seit ihrem Wiederaufbau ein wahrer Besuchermagnet ist. Wer den Zwinger gesehen hat, die Frauenkirche, die Hofkirche, das Grüne Gewölbe, wer sich auf Dresden
und seine Geschichte einlässt, wird den neuen „alten“ Glanz schätzen und lieben lernen. Die großartige Gemäldegalerie, die einzigartigen
Sammlungen mit Porzellan und raffinierten Schmuckstücken, der sächsische Barock verlocken dazu, sich unbeschwert bezaubern zu lassen.

Auch Freunde des leiblichen Genusses und der Unterhaltung kommen in Dresden voll auf Ihre Kosten. Was hier an Kunst und Kultur,
Erholung und Vergnügen, Gastronomie und Events geboten wird, kann sich sehen lassen. Die Lage Dresdens ist traumhaft. Das malerische Elbtal lädt zu reizvollen
Ausflügen in die nahe gelegene Sächsische Schweiz ein. Doch die Boomtown Dresden glänzt nicht nur mit ihrer Vergangenheit. Als Wissenschafts- und
Wirtschaftszentrum zieht sie viele junge Leute und Unternehmen mit innovativen Ideen und vielversprechenden Perspektiven an.

Dresden hat sich in den vergangenen Jahrzehnten zu einer facettenreichen Weltstadt mit Flair gewandelt, mit der sich die bekannten
westdeutschen Metropolen messen lassen müssen. Dresden wächst kontinuierlich. Andere Städte haben einen Park – Dresden ist ein Park. In und um die Stadt finden
die Einwohner das grüne Gegengewicht zum urbanen Arbeiten und Wohnen.Das Mietniveau ist entsprechend interessant. Dresden ist eine Stadt, die nie einen Stillstand
kannte und vor allem ihre Chancen zu nutzen wusste. Sie ist das Sprungbrett zu den aufblühenden östlichen Märkten und damit zum Erfolg prädestiniert.
Eine hervorragende verkehrstechnische Lage macht es einfach, nach Dresden zu kommen und von dort aus alles schnell zu erreichen: Bahn,
Flughafen, Schifffahrt, ein gut ausgebautes Autobahnnetz – was braucht man mehr!

 

(Quelle Stadt Dresden)